Der Winter-Uni-Stress ruft mal wieder meine Brownie Back-Entspannungs-Sessions hervor. Ich backe unheimlich viel und gerne, eine Schwarzwälderkirsch Torte geht mir ohne Rezept aus der Hand und brauche die Küche auch um abzuschalten. Seit ich nun Veganerin bin ist es ein bisschen schwieriger zu backen, weil ich doch schon ab und an mal meinen geliebten Biskuit vermisse und vor allem das "ohne Rezept backen". Da fehlt mir einfach noch die Erfahrung mit den einzelnen Zutaten um komplett Rezept frei backen zu können.

Von meinen Mädels habe ich mal folgendes Backbuch geschenkt bekommen und es ist wirklich ein kleiner Schatz. Ich habe zwar noch nie ein Rezept 100% nachgebacken aber als Inspiration und Helfer bei veganen Unsicherheiten ist es nicht mehr aus meinen Backsessions wegzudenken






Hier ist mein super einfaches und leckeres Brownie Rezept:


1 cup Mehl
1/2 cup Rohrohrzucker
2 TL Backpulver
3 TL Kakao
1 Handvoll Mandelblättchen
Rum/Bittermandelaroma
100g vegane Kuvertüre
100g Margarine ( oder 50 g Margarine + 50 ml Öl )
etwas pflanzliche Milch eurer Wahl



1. Ihr vermischt alle trockenen Zutaten miteinander

2. schmelzt auf niedrigster Stufe die Schokolade mit der Margarine

3. Verrührt nun die Mehlmischung mit der Schokoladencreme und gebt so viel Milch dazu bis ein cremiger Teig entsteht.

4. Bei 150° bei Umluft so lange backen bis die Stäbchenprobe am Ansatz noch etwas klebrig ist.

5. Dekoriert habe ich meine mit goji beeren und Schokolade.






Kommentare: