Fair Fashion makes me happy - Jan´n June makes me happy


Die Kombination eines regnerischen Dienstagabends im Januar ,Wlan in der Bip, frustrierende Erkenntnisse im Webereiskript und die Vorfreude auf das baldige Ende der Klausurenphase haben mich  in einer kleinen Kaffeepause um 20:30 dazu veranlasst dieses wundervolle Top von meiner absoluten deutschen Lieblingsmarke zu bestellen. Dann kam Winter, dann Zanzibar und jetzt endlich - Anfang Juli - kann ich das Teil ausführen. Mal abgesehen davon, dass die Bio-Baumwolle sich so unglaublich angenehm auf meiner Haut anfühlt ist der Schnitt perfekt und super modern.



Es ist so unglaublich schön, die Gewissheit zu haben, dass man, mit dem was man trägt weder sich selbst durch giftige Chemikalien noch der Kraft, die hinter diesem Teil steckt schadet. Abgesehen davon macht es so viel Spaß Start-Ups zu unterstützen die sich für einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit der textilen Kette einsetzen.Die textile Industrie ist nun einmal der zweitgrößte Umweltverschmutzer und in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern ein wichtiger, wenn auch sehr umstrittener, Arbeitgeber. 
Es liegt in den Händen unserer Generation zu handeln, um in Zukunft einen nachhaltigen, umweltfreundlichen und fairen Konsum garantieren zu können. Einen Konsum, der Menschenrechte nicht außer Acht lässt, der uns MIT der Natur und nicht VON der Natur leben lässt und nicht nur die erste Welt glücklich macht!



Den Schmuck aus Lapislazuli  habe ich am Titikakasee  in der wunderschönen Stadt Copacabana in Bolivien gekauft. 


1 Kommentar:

  1. Super schön das Top und die Marke dahinter! :) Ich finde es absolut toll, was Jan'n'June macht und dass sie dabei auch noch so sytlisch sind.Das schaffen leider nicht alle ethischen Marken...und jetzt bin ich fast auch verleitet, in deren Online Shop reinzuschauen und mir was zu bestellen.^^ Steht dir jedenfalls wunderbar.

    Alles Liebe,
    Corinna
    www.kissenundkarma.de

    AntwortenLöschen