schokoladig leckere vegane Bananen Brownies





Wie schon berichtet, durfte ich letzte Woche Bananen ernten. Was ich nicht wusste : bei der Ernte wird die komplette Palme umgehauen und dient dann den anderen Palmen als Dünger, was mir ziemlich sinnvoll erscheint. 

Man säbelt dann aber für seine 40-50 Bananen so eine riesige Palmenstaude um. Keine Ahnung wie die das auf großen Plantagen handhaben, da wird das dann sicher etwas effizienter gelöst..



Das anfängliche 30 kg schwere Bananenparadies wurde dann ziemlich schnell zur Last, denn die Bananen, die man noch leicht grün erntet, auf einmal ziemlich schnell ziemlich schnell reif, braun und das zu Hause von aber tausenden Fruchtfliegen werden.
Ich habe also mal drauf los gemischt und einen Teil in unglaublich leckere Schokobrownies verwandelt, von denen jetzt eine hälfte in der Tiefkühltruhe auf ihren Einsatz warten. Meine Brownies sind aus Ermangelung dekadenter Zutaten wie Mandelmilch nicht ganz vegan, aber in Deutschland ist das ja ein Kinderspiel.




P.S: Dadurch dass ich hier in einem mehr oder weniger funktionierenden Gasherd backe, kann ich leider keine genauen Angaben zu Gradzahl und Backzeit machen... Bei mir ist der Kuchen nach ca. 15 Minuten fertig.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen